Gesundheitsreform

Pressemitteilung zur Gesundheitsreform vom 22.02.2007

Freiheit statt Pflichtversicherung

Nahezu zeitgleich zum Beschluss der Gesundheitsreform im Bundestag, legt die Partei „Die Violetten – für spirituelle Politik“, ihr Gesundheitskonzept vor. Die Violetten gehen vom mündigen Bürger aus, der über die Maßnahmen zur Erhaltung und Wiederherstellung seiner Gesundheit selbst entscheiden kann. Eine Pflichtversicherung hingegen entmündigt den Bürger.

Die Violetten, die davon ausgehen, dass die Zeit reif ist für spirituelle Politik, wollen das wachsende Gesundheitsbewusstsein der Menschen begleiten, fördern und unterstützen. Dazu gehört nach Meinung der spirituellen Partei ein Gesundheitskonzept, das den Menschen in den Vordergrund stellt und nicht das Geld.

So lauten einige Eckpunkte Violetter Gesundheitspolitik:

  • Bewusstsein und Selbstverantwortung im Umgang mit der Gesundheit werden gefördert
  • Ganzheitliche Sichtweise und heilerische Arbeit ergänzen die Symptombehandlung
  • Freie Wahl der Therapieform und der Therapeuten bzw. Ärzte
  • Die Behandlung nach der traditionellen Schulmedizin bleibt jedem freigestellt
  • Keine Pflichtversicherung, Einführung alternativer Versicherungsmodelle
  • Volle Kostentransparenz bei allen Versicherungen

Neben den bestehenden Kassenmodellen, die eine Vollversicherung bieten, führen die Violetten Heilkassen ein, in der Therapieform, Therapeuten und Ärzte frei gewählt werden können. Die Heilkassen sind eine Teilversicherung, das heißt, die Zahlung eines Eigenanteils ist Voraussetzung. Jede Art der Versicherung (Vollversicherung oder Teilversicherung) ist freiwillig. Wer bereits vollständig die Verantwortung für seine Gesundheit übernimmt, übernimmt dementsprechend zu 100 % die eventuellen Kosten.

Für alle, die eine Versicherung wünschen, ist diese durch das bedingungslose Grundeinkommen (Nähere Informationen erhalten Sie im Konzept: Wirtschaft – Finanzen – Soziales) auch finanzierbar.

Das Gesundheitskonzept der Partei „Die Violetten“ ist abrufbar unter www.die-violetten.de – Menüpunkt „Download“

Die Violetten – für spirituelle Politik
Bundesgeschäftsstelle
Dubenhorst 6, 24114 Kiel

Tel. 0431 – 67 09 80 82

 

Print Friendly

Kommentare sind nicht mehr zugelassen.