Leben ohne Geld

Es ist uns eine große Freude euch mitzuteilen, dass Heidemarie Schwermer („Die Frau, die ohne Geld lebt“) nächste Woche bei unserer Bundesversammlung zu Gast sein wird. Dies ist erst nach einer kurzfristigen Terminverschiebung möglich geworden.

Sie lebt seit 16 Jahren ohne Geld, ist in allen Medien als die „Mutter der Tauschringe“ bekannt und hat 2008 den Friedenspreis für Literatur, in Italien verliehen bekommen.
Heidemarie wird am Freitagabend mit uns gemeinsam in einer Gesprächsrunde über Themen, wie z.B. das neue Weltbild, neue Werte und die neue Politik reden.
Falls Bedarf ist, besteht auch die Möglichkeit einen Film über sie und ihre Botschaft zu sehen.

Die ehemalige Lehrerin und Psychotherapeutin hat vor 16 Jahren ihren Besitz verschenkt und das Geld für sich abgeschafft. Im Laufe der Zeit hat sich für sie ein Paradigmenwechsel vollzogen. Der Mensch steht nun im Mittelpunkt, Angst wurde zu Vertrauen, und Werte wie Wohlwollen und gegenseitige Unterstützung im Miteinander schaffen eine neue Lebensqualität und Abenteuer im Alltag.

www.heidemarieschwermer.com

Print Friendly

Kommentare (1)

Trackback-URL | RSS-Abonnement für Kommentare

  1. Ulf sagt:

    Das alles funktioniert nur, weil irgendwo am Rand/Ende der ganzen Struktur doch noch Leute mit Besitz und Geld sitzen und das ganze “Spektakel” somit überhaupt erst ermöglichen. Zudem ist die Frau Versicherungsnehmerin und -zahlerin. Ich wüsste nicht, welche Relevanz sie überhaupt besitzen sollte, insbesondere für das politische Leben.

Antwort schreiben




Wenn Du ein Bild zusammen mit Deinem Kommentar veröffentlichen möchtest, wähle ein Gravatar.