Zwei neue Top-Themen ins violette Partei-Progamm aufgenommen

Die Bundesversammlung am 23. Februar 2013 im hessischen Bad Zwesten hat zwei wichtige Programm-Ergänzungen für das violette Parteiprogramm beschlossen.

Umweltkonzept2013

1. Positionspapier zur Umwelt-Politik und Tiefenökologie

Das Papier trägt den Titel: „Von der Umwelt zur Mitwelt“, um dessen tiefenökologischen Aspekt zu betonen. Darin wird u.a. der grundsätzlichen Ausrichtung zur vegetarisch-veganen Lebensweise ein deutliches Gewicht gegeben und die Dringlichkeit nachhaltigen, ressourcenschonenden Wirtschaftens betont.
Von der Umwelt zur Mitwelt

Energiepolitik2013

2. Positionspapier zur Energiepolitik

In diesem Papier treten Die Violetten dafür ein, die Erforschung der frei verfügbaren Raum-Energie (Nullpunkt-Energie) massiv zu fördern.
Vernetzte dezentrale Selbstversorgung mit freier Energie

Print Friendly, PDF & Email
Weitersagen

Author: Jörg

6 thoughts on “Zwei neue Top-Themen ins violette Partei-Progamm aufgenommen

  1. Hallo,

    ich würde mich freuen, wenn für Laien verständlich oder barrierefrei anzueignen entsprechendes Material bereitgestellt oder zusammengetragen ist, welches man für sich un andere Nutzen kann. Danke.

    MfG

    Feduare

  2. Mit den beiden Top-Themen habt Ihr Euch selber demontiert. Ein Veganer-Korsett würde ich nie akzeptieren, und andere werden das auch nicht tun.

    Gut, daß Ihr Euren missionarischen Eifer vor der Wahl öffentlich macht.

    1. Hallo Holger,

      also ich habe beim Durchlesen des Artikels verstanden, dass sich die Violetten freuen über ein wachsendes Bewusstsein für die Mitgeschöpflichkeit, die sich ausdrücken KANN im bewussten Verzicht auf tierische Nahrung. Daran ist doch nichts auszusetzen, finde ich. Die Freiheit das zu tun, was man selbst möchte, bleibt zu 100 % erhalten.

  3. Um die Massen anzusprechen, ist es wichtig die Sehnsüchte der Menschen zu erkennen. Verbote sind nicht der richtige Weg. Ich denke, dass es wichtig ist die Aufmerksamkeit der Menschen auf die Achtung allen Lebens zu lenken. Dabei kann ich Menschen nicht vorschreiben, was sie essen sollen, denn dazu sind die Möglichkeiten einfach zu vielfältig. Aber ich kann ihnen die Achtung vor den Dingen beibringen. Bis das Produkt den Endverbraucher erreicht, ist nicht mehr erkennbar, welches Tier dahinter steckt. Es wird zur Selbstverständlichkeit, dass alles sofort und augenblicklich erreichbar ist. Wir vergessen, wer und was dahinter steckt. Ich denke die Wurzel aller Aufklärung liegt wohl in der Kindheit eines jeden. Unser Schulsystem ist eigentlich sehr Weltfremd, nur auf Leistung getrimmt. Es unterrichtet am eigentlichen Leben vorbei. Ein System, dass mitten im Leben statt findet, also z. B. in der Natur mit der Natur, mit den Gezeiten, hat mehr Tiefe, erweckt in uns mehr Achtung und zeigt uns, worauf es wirklich ankommt.

    Liebe Grüße

  4. Endlich eine Partei, die Spiritualität in den Mittelpunkt stellt und die Spiritualität in Bereichen des öffentlichen Lebens praktisch umsetzt. Dazu gehört die Befürwortung einer vegan-vegetarischen Lebensweise. Denn der Horror an unseren Tierbrüdern geht uns alle an. Nahrung ist Information. Die Aggressionen und Depressionen, unter denen die Menschen zunehmend leiden, haben mit ihrer Fleischnahrung zu tun, durch welche sie die Todesangst der getöteten Tiere in sich aufnehmen. Die Verarmung der Menschen der dritten Welt durch den Anbau für Futtermittel geht uns alle an. Die Ueberdüngung der Wiesen, die Vergiftung unseres Grundwassers und die Verpestung unserer Luft durch die Massentierhaltung gehen uns alle an. Die Verbreitung von Zivilisatinskrankheiten durch das Essen des Fleisches getöteter Tieren, die ihr Leben lang mit Antibiotika und den Wundern der Chemie vollgepumpt wurden, geht uns alle an, denn sie schaden der Volkswirtschaft und führen zur Kostenexplosion im Gesundheitswesen. Es wid eine Fülle veganer Lebensmittel hergestellt, die wie Fleisch schmecken und unbedenklich sind.

Comments are closed.