Wie lange soll das noch so weiter gehen, Deutschland?

Seit über 70 Jahren herrscht in Deutschland ein so genannter Waffenstillstand. Aber wer die Berichte und Nachrichten in den Medien verfolgt, kann sich doch nur fragen, ob er tatsächlich noch in Deutschland lebt.

Da ist ständig von der Osterweiterung der NATO die Rede. Es wird aufgerüstet. Manöver werden betrieben. Wozu das alles? Wollen wir einen dritten Weltkrieg?

Und warum brüstet sich Deutschland mit seinen wachsenden Waffenexporten? Ja, das ist toll für das Bruttosozialprodukt. Aber wohin werden denn diese Waffen geliefert? Und was geschieht damit? Wir können doch nicht alle die Augen verschließen! Gleichzeitig beklagen wir uns darüber, dass so viele Menschen aus Kriegsgebieten fliehen und in Deutschland Asyl suchen. Dabei haben sie Angehörige, Freunde und Bekannte durch deutsche Waffen verloren und nun keine Heimat mehr.

Aber auch aus Ländern ohne Krieg kommen die Menschen, weil in ihren eigenen Ländern die Wirtschaft immer mehr kaputt geht und sie dort keine Perspektive mehr haben. Und wer ist dafür verantwortlich? Wer überschüttet die armen Länder mit Billig- und Überschussprodukten, die wir nicht wollen, und macht damit deren eigene Landwirtschaft und Produktion kaputt und entzieht ihnen gleichzeitig ihre Fachkräfte, die uns in Deutschland angeblich fehlen?

Die Zeit ist reif, und zwar sowas von überreif! Wir dürfen nicht länger zusehen, wie andere Länder und vor allem ihre Einwohner vernichtet werden. Deutschland, wach endlich auf!

Und wieso geht die Schere zwischen arm und reich immer weiter auseinander? Ist es wirklich notwendig (also um die „Not zu wenden“), dass sich die Reichen und Gutverdiener die Taschen noch mehr voll stopfen, während sich ihre Mitmenschen für einen Minimallohn abrackern oder andere auf der Straße liegen und nicht wissen, wo sie schlafen oder was sie essen sollen?

Wer kann sich das alles noch mit einem ruhigen Gewissen ansehen?

Wollen wir nicht lieber in einer Welt leben, in der es allen Menschen gut geht, wo niemand hungert oder durch Obdachlosigkeit frieren muss? Natürlich! Utopie? Nein, ganz sicher nicht. Es liegt in unserer Hand, etwas zu verändern. Drum lasst uns in Deutschland JETZT damit anfangen.

 

von Karin Schäfer

 

Hinweis zu Autorenbeiträgen

Beiträge auf der Website der Violetten, die mit dem Namen des Autors / der Autorin unterschrieben sind, können der Meinung / Position der Partei entsprechen, müssen dies jedoch nicht notwendigerweise und können deshalb abweichen.

Sie dienen der Beleuchtung einzelner Sachverhalte oder Entwicklungen aus unterschiedlichen Blickwinkeln und damit der Meinungsbildung.

Print Friendly