Wie spirituelle Realpolitik funktioniert / Den globalen Wandel in die Wege leiten

Eine Pop-Single erklärt uns derzeit, wie wir die Welt der Zukunft erreichen / erreichen können. Auch der Entdecker (bzw. Übersetzer) des Huna-Schamanismus tut dies. Bisher werden diese Möglichkeiten allerdings von den Wenigsten wirklich verstanden oder angewendet: „Energy flows where the attention goes“.

Dies gilt nicht nur im persönlichen Bereich, bei therapeutischen Methoden sondern auch in der Politik. Was heisst das, wenn wir mit der hier aktiven spirituellen Ebene bewusst umgehen und erreichen wollen, was wir anstreben?

Das sagt uns der Titel der erwähnten Pop-Single(mit inzwischen fast einer Viertel Milliarde Abrufen): „Focus“. Und zwar auf die Welt, die wir erreichen möchten.
Denn wenn wir uns daran halten, gilt – wie oben erwähnt: „Energy flows where the attention goes“.Dann also „füttern“ wir unsere Vision mit unserer Energie und stärken sie.

Dies gilt umso mehr, wenn es von uns gemeinsam, kollektiv praktiziert wird. Und die Dynamik beschleunigt sich, je ausdauernder wir mit einer positiven Energie, die nicht durch Zweifel getrübt wird, daran festhalten, Begeisterung für unsere Vision aufbauen können. Oder weitere Unterstützer für sie gewinnen.

Dies bedeutet in der Praxis für uns nicht, dass wir es dabei belassen und die Hände in den Schoß legen – im Gegenteil.
Aber: wenn wir die Methode des Fokus einsetzen multiplizieren wir damit unsere Erfolgsaussichten. Wir ziehen so Situationen an des „fall into place“, wie es im Englischen heißt, in der wir ohne große Opfer, Umwege oder Kompromisse unser fokussiertes Ziel erreichen und auf dem Weg dahin den Glauben nicht verlieren.

Glaube und Politik

Mancher mag meinen, dass der Glaube in der Politik nichts verloren hat. Das ist eine Täuschung: ein überaus erfolgreicher Revolutionär erklärte uns vor mehr als einem halben Jahrhundert:

„Ich begann die Revolution mit 82 Männern.
Wenn ich es noch einmal tun müsste, würde ich es mit zehn oder fünfzehn und mit einem felsenfesten Glauben tun.
Es ist egal, wie klein eine Gruppe ist, solange man einen Glauben und einen Plan hat.“

Wir leben heute in einer anderen Zeit, als Fidel Castro vor 55 Jahren und eine politische Transformation, wie sie heute überfällig ist, hat eine andere Dynamik, als er zu seiner Zeit, als er einen korrupten Diktator, der sein Land zu einem Paradies der Mafia, der Prostitution und des Drogenhandels verkommen ließ, vertrieb und jahrzehntelang den Bemühungen der benachbarten Supermacht, die den alten Zustand wiederherstellen wollte, widerstand.

Den anstehenden globalen Wandel werden wir ohne eine überzeugende Vision und den Glauben daran nicht auf den Weg bringen können: er würde kaum die ersten Gehversuche überstehen. Eine spirituelle Partei, die sich mit der Farbe der Transformation kenntlich macht, ist prädestiniert dafür, die spirituelle Kraft zu bündeln, wie sie auch schon Revolutionäre früherer Tage zum Ziel führte.

Serge Kahilij King / „Der Stadtschamane“
www.youtube.com
www.unwrapyourmind.com

Spiritueller Masseninput

Die erwähnte spirituelle Single ist möglicherweise für Angehörige der älteren Generationen nur schwer verdaulich und trifft auf eine Zielgruppe zwischen 12 – 25, d.h. Teenies und Jungerwachsene. Es ist dennoch als bemerkenswertes Phänomen zu werten, wenn spirituelle Inhalte auf so breiter Front in den Mainstream getragen werden und auf eine 8-stellige Zahl von Facebook-Fans (ca. 30 Millionen) trifft. Sie gibt damit dem globalen Wandel einen weiteren deutlichen Schub, ungeachtet der Tatsache, dass die meisten Spirituellen dies vermutlich gar nicht bemerken, weil sich dies Geschehen in Bereichen abspielt, die von ihnen nicht beachtet werden und eine Nachfolge-Generation betrifft, deren Interessen und Geschmack sie kaum nachvollziehen können.

Wer dennoch einen Blick werfen möchte auf einen „fremden Stern“ der spirituellen Bewusstseinsentwicklung im Mainstream hat auf Youtube die Gelegenheit (Links s.u.)

Die inzwischen 22jährige Sängerin erklärt sich öffentlich als spirituell, ist darüberhinaus Veganerin und gibt entsprechend diese Impulse an ihre Fans weiter. Nachdem sie sich rebellisch zeigte und die Lebensmittelindustrie beschuldigte, die Bevölkerung zu vergiften, wurde sie von der deutschen Presse zum „Pop-Sternchen“ degradiert, obwohl sie an der Spitze der Branche rangiert.

Der Text der Single ist auch für Hörer, die des Englischen kundig sind, nicht unmittelbar verständlich und muss zum Teil „decodiert“ werden, so dass etwa aus dem „focus on me“ das aus der griechischen Antike bekannte „Erkenne dich selbst!“ wird.

Der Refrain enthält klare Hinweise auf die anliegende Befreiung von repressiven Kräften und Strukturen („..put them all away“), wie bereits bei einer vorangegangenen Single („Break Free“): ein überdeutlicher Hinweis auf die anstehende Transformation. Nicht zufällig ist die Hintergrundfarbe des offiziellen Videos der Single – natürlich Violett.

Links:
extended / Hintergrund
inkl. Text
„official“

Gerhard Wendebourg

 

Print Friendly, PDF & Email
Weitersagen

Author: Jörg

2 thoughts on “Wie spirituelle Realpolitik funktioniert / Den globalen Wandel in die Wege leiten

  1. Ja – wohin der Wandel geht, das wird ja immer sichtbarer – da brauchen wir schon lange nicht mehr im blinden TTIPpen

    >>Dann also „füttern“ wir unsere Vision mit …

    Deutschland besteht nicht nur aus dem „wir“ der violett denkenden Menschen. Das viel größere WIR sinddiejenigen die noch immer sich mit Fleischverzehr und Tiermord füttern. Ist es da ein Wunder, dass sich die EU immer mehr zur Diktatur wandelt ? In Spanien zb ist es bereits seit einem halben Jahr verboten zu demonstrieren. Wenn die Mehrheit der Menschen einer solchen diktatorischen Vision folgt, dann wird sie auch kommen. Das ist logisch.

    lg

Comments are closed.