Worte zum Jahresabschluss

Liebe Mitglieder und Freunde der VIOLETTEN,

zum Ende des Jahres 2018 möchten wir uns noch einmal kurz an euch wenden.

Vieles, was sich innerhalb der Partei ereignet hat, habt ihr schon in den vorherigen Newslettern lesen können.

Wir möchten euch nur noch einmal darum bitten, uns bei der Sammlung der Unterstützungsunterschriften für die Teilnahme an der Europawahl 2019 zu helfen. Nur gemeinsam können wir die Veränderung herbeiführen.

„Der Schlüssel zum Wandel liegt darin, all seine Energie zu fokussieren, nicht darauf, das Alte zu bekämpfen, sondern darauf, Neues zu erschaffen.“

Sokrates (469 – 399 v. Chr.)

Was hat der Bürger, wenn er die Violetten wählt?

Er kann sich unseren Visionen für eine Politik des Herzens, für unsere Mitwelt/Umwelt und für gelebte DEMOKRATIE anschließen.

Bei den Wahlen zu einem gestärkten Europäischen Parlament im Mai 2019 werden die Bürger/Bürgerinnen aus allen 28 EU-Ländern die Politiker wählen, die die nächsten fünf Jahre das Geschick der EU lenken sollen. Und da es bei der nächsten Europawahl noch ohne Sperrklausel geht, könnte schon ein Ergebnis von 0,5 % einen Sitz für die VIOLETTEN im Europaparlament bedeuten.

Lasst es uns angehen.

Unser langjähriges Ehrenmitglied Kollengode Natarajan hat diese Welt am 07.12.2018 für immer verlassen. Wir werden ihn als begeistertes violettes Mitglied, das auch im hohen Alter noch oft zum Bundesparteitag nach Bad Zwesten ins Haus Ebersberg kam oder zu den Landesparteitagen in Nordrhein-Westfalen, immer in wertschätzender Erinnerung behalten. Möge seine Seele Frieden finden.

Wenn wir aus dieser Welt durch Sterben uns begeben, so lassen wir den Ort, wir lassen nicht das Leben.

Nikolaus Lenau

Weiterhin möchten wir euch daran erinnern, dass DIE VIOLETTEN am 06.Januar 2019 volljährig werden. Es wird in den Räumen des Stadtbüros der VIOLETTEN – in der Langemarkstraße 14 (Europahaus) in 46045 Oberhausen – ab 15.00 Uhr eine Geburtstagsfeier stattfinden. Als Gäste werden unser Ehrenvorsitzender Wolfgang Lißeck, der Bundesvorstand, der Landesvorstand NRW und der Kreisvorstand Oberhausen erwartet. Wir freuen uns auf rege Teilnahme der Mitglieder.

Die Weihnachtsfeiertage sind vorüber und das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu.

2019 steht vor der Tür und so mancher fragt sich, was es uns als Einzelnen, als Menschheit insgesamt bringen wird. Dabei ist jeder auch seines Glückes Schmied, indem wir uns mehr mit den Dingen beschäftigen, die wir wollen und die uns förderlich sind, als mit den Dingen, die uns in die Negativität ziehen. Das bedeutet nicht, dass wir „Traumtänzer“ sind und nicht verwurzelt, das bedeutet, dass wir nach altem Wissen das anziehen, auf das wir uns – als Einzelne wie auch als Menschheit – fokussieren.

Gemeinsam wollen wir unsere Aufmerksamkeit in die Richtung lenken, in der wir leben wollen.

Mit einem Gedicht von Peter Rosegger möchten wir euch allen ein friedvolles und freudvolles neues Jahr 2019 wünschen.

Wünsche zum neuen Jahr

Ein bisschen mehr Friede und weniger Streit,
Ein bisschen mehr Güte und weniger Neid,
Ein bisschen mehr Liebe und weniger Hass,
Ein bisschen mehr Wahrheit – das wäre was.

Statt so viel Unrast ein bisschen mehr Ruh,
Statt immer nur Ich ein bisschen mehr Du,
Statt Angst und Hemmung ein bisschen mehr Mut
Und Kraft zum Handeln – das wäre gut.

In Trübsal und Dunkel ein bisschen mehr Licht,
Kein quälend Verlangen ein bisschen Verzicht,
Und viel mehr Blumen, solange es geht,
Nicht erst an Gräbern – da blühn sie zu spät.

Euer Bundesvorstand

Irene Garcia Garcia   Robert Hermsen   Marion Schmitz   Rainer Schäfer

Print Friendly, PDF & Email
Spread the love

Antwort schreiben




Wenn Du ein Bild zusammen mit Deinem Kommentar veröffentlichen möchtest, wähle ein Gravatar.