Wahlen

Für die Partei „DIE VIOLETTEN“ ist die Teilnahme an Bundes- und Landtagswahlen wichtig. Sinn und Zweck einer Partei ist neben der Information und Aufklärung der Bürger, die aktive Teil- und Einflussnahme am politischen Geschehen in den Parlamenten. Wir richten uns an mündige Bürgerinnen und Bürger und fördern aktiv die Übernahme von öffentlicher politischer Verantwortung jedes Einzelnen (z. B. über Direkte Demokratie mit Volksbegehren und Volksentscheiden) für eine Politik mit Herz und Verstand.

Unterstützungsunterschriften
Parteien, die noch nicht im Parlament vertreten waren, benötigen für die Zulassung zur Wahl eine bestimmte Anzahl Unterschriften (meist sind es pro Bundesland 1.000 bei einer Landtags- und 2.000 bei einer Bundestagswahl).

Eine Unterschrift enthält für den Unterzeichner keine Verpflichtung zur Wahl der betreffenden Partei, sondern ist „nur“ die formale Unterstützungserklärung dafür, dass die betreffende Partei an den Wahlen teilnehmen darf. Es bildet also die Grundlage unserer freiheitlich, pluralistischen Demokratie mit der Möglichkeit, auch Alternativen wählen zu können.

Sobald Formblätter für Unterstützungsunterschriften vorliegen, werden sie hier zum Download eingestellt.


Kommende Wahlen

Hier ist eine Liste aller Wahlen bundesweit mit näheren Informationen zu den einzelnen Wahlen


Europawahl

Frühjahr 2019 (Infoseite Wikipedia: Europäisches Parlament)


Vergangene Wahlen

Bundestagswahl 2017

Mit der Zweitstimme waren DIE VIOLETTEN nicht wählbar.

Als Direktkandidaten waren mit der Erststimme wählbar:

  • Irene Garcia Garcia für Wahlkreis 233 Regensburg (360 Stimmen)
  • Elisabeth Walther für Wahlkreis 118 Mülheim – Essen I (430 Stimmen)
  • Karin Schäfer für Wahlkreis 117 Oberhausen – Wesel III (554 Stimmen)
  • Jochem Kalmbacher für Wahlkreis 185 Offenbach (522 Stimmen)
  • Bruno Walter für Wahlkreis 241 Ansbach (321 Stimmen)

Irene Garcia Garcia zur Bundestagwahl 2017
Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2017 (Kurzfassung)
Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2017 (Langfassung)

Europawahl 2014

Wir haben die für unsere Teilnahme erforderlichen 4000 Unterstützungsunterschriften nicht erreicht und nahmen daher an der Wahl leider nicht teil.

Bundestagswahl 2013

Mit der Zweitstimme waren DIE VIOLETTEN nur im Bundesland Bayern wählbar. Wir erhielten 8.248 Zweitstimmen.

Als Direktkandidaten waren mit der Erststimme wählbar:

  • Jutta Zedlitz im Wahlkreis 083 Berlin Friedrichshain-Kreuzberg – Prenzlauer Berg Ost / Berlin (458 Stimmen)
  • Bruno Walter im Wahlkreis 241 Ansbach / Bayern (38 Stimmen)
  • Friedrich Leiminer im Wahlkreis 213 Altötting / Bayern (656 Stimmen)
  • Thomas Bezler im Wahlkreis 264 Waiblingen/Rems-Murr / Baden-Württemberg (507 Stimmen)
  • Markus Benz im Wahlkreis 281 Freiburg im Breisgau / Baden-Württemberg (452 Stimmen)

 

Bundestagswahl 2009

Wir erhielten 32.078 Stimmen, das sind bundesweit 0,1% der Wählerstimmmen.

In den 3 Bundesländern bekamen wir folgende Zweitstimmen:

Bundesland Stimmen in % Stimmen
Baden-Württemberg 0,2% 12.582
Bayern 0,2% 13.948
Berlin 0,3% 5.548

Unsere 7 Direktkandidaten bekamen folgende Erststimmen:

Kandidat / Wahlkreis Stimmen in % Stimmen
Markus Benz / Wahlkreis Freiburg (Baden-Württemberg) 0,7% 1.021
Ingrid Hetz / Wahlkreis Landshut (Bayern) 0,7% 1.177
Liane Thorwart / Wahlkreis Donau-Ries (Bayern) 0,7% 906
Ingy Cölsch / Wahlkreis Steglitz-Zehlendorf (Berlin) 0,5% 875
Erwin Schott / Wahlkreis Mainz (Rheinland-Pfalz) 0,4% 827
Ulrike Krämer-Schwim / Wahlkreis Bonn (Nordrhein-Westfalen) 0,3% 446
Achim Kessler-Binder / Wahlkreis Herzogtum Lauenburg (Schleswig-Holstein) 0,3% 553

Quelle: Der Bundeswahlleiter

 

Europawahl 2009

Die Partei „DIE VIOLETTEN“ stand mit ihrer Bundesliste in ganz Deutschland auf dem Stimmzettel.
Wir erhielten 46.307 Stimmen, was einem Wahlergebnis von 0,2% entspricht.
Nähere Informationen unter www.bundeswahlleiter.de

 

Landtagswahl in Bayern am 28.09.2008

Die Partei „DIE VIOLETTEN“ stand in Mittelfranken, Niederbayern und Oberbayern auf dem Stimmzettel.
Wir erhielten 6.097 Erst- und 9.333 Zweitstimmen, was einem Wahlergebnis von 0,1% entspricht.
Die Ergebnisse in den Regierungsbezirken:
Oberbayern: 10.760 Stimmen (4.748 Erststimmen + 6.012 Zweitstimmen) 0,3%
Mittelfranken: 2.632 Stimmen (739 Erststimmen + 2.022 Zweitstimmen) 0,2%
Niederbayern: 2.038 Stimmen (610 Erststimmen + 1.428 Zweitstimmen) 0,2%

 

Landtagswahl in Hessen am 27.01.2008

Es wurden keine Direktkandidaten aufgestellt. Wir erhielten 2380 Zweitstimmen, was einem Wahlergebnis von 0,1% entspricht.

 

Bundestagswahl 2005

Aufgrund der kurzen Frist konnten die erforderlichen Unterstützungsunterschriften für eine Wahlteilnahme nicht erreicht werden.

Print Friendly