Versicherungspflicht

Der Bundestag hat im Zuge der „Gesundheitsreform“ die Krankenversicherungspflicht für alle Bürger ab 2009 beschlossen
(s. auch www.die-gesundheitsreform.de)

Eine solche Versicherungspflicht halten wir für falsch.
Ihren Ursprung hat sie unser Ansicht nach im „alten“ Denken: Im Denken von Angst und im Denken vom Umgang mit einem unmündigen Bürger. Dieser noch nicht mündige Bürger muss vom Staat verpflichtet werden, sich zu versichern, vor der Krankheit, die „zufällig“ kommen und jeden treffen kann.

Ein solche Denken und eine solche Versicherungspflicht belastet all jene Menschen zu unrecht, die bereits jetzt bereit sind, die Verantwortung für sich und ihre Gesundheit zu übernehmen und sich bewusst sind, dass Krankheiten nicht „zufällig“ entstehen (s. Gesundheitskonzept). Daher lehnen wir eine Versicherungspflicht ab.

Print Friendly, PDF & Email