Fünf Direktkandidaten für den Bundestag

Wir freuen uns , dass bei der Bundestagswahl am 24. September 2017 fünf Direktkandidaten der Violetten auf dem Stimmzettel stehen werden. Diese sind:

 

Irene Garcia Garcia für Wahlkreis 233 Regensburg

 

 

 

Elisabeth Walther für Wahlkreis 118 Mülheim – Essen I

 

 

 

 

Karin Schäfer für Wahlkreis 117 Oberhausen – Wesel III

 

 

 

Jochem Kalmbacher für Wahlkreis 185 Offenbach

 

 

 

Bruno Walter für Wahlkreis 241 Ansbach

 

 

 

In mehreren Bundesländern hatten wir auch Landeslisten aufgestellt, damit wir zusätzlich mit der Zweitstimme wählbar werden. Trotz größter Bemühungen ist es uns leider nicht gelungen, die notwendigen Unterstützungsunterschriften für die jeweiligen Landeslisten zusammen zu bekommen. Besonders knapp wurde es in Nordrhein-Westfalen, wo am Ende nur noch ca. 150 Unterschriften fehlten.

Die Gründe dafür waren vielfältig: Zum Einen waren dieses Mal sehr viele kleine Parteien am Start, die alle Unterstützungsunterschriften sammeln mussten. Immer wieder trafen wir auf Menschen, die bereits für eine andere Partei unterschrieben hatten, obwohl sie auch uns gerne unterstützt hätten. Aber leider ist es verboten, für mehr als eine Partei zu unterschreiben. Weitere Gründe waren zum Beispiel falsche Angaben, insbesondere bei der Adresse, oder auch fehlendes Wahlrecht.

Wir drücken nun unseren fünf Direktkandidaten ganz fest die Daumen, dass sie in ihren jeweiligen Wahlkreisen gute Ergebnisse erzielen

.

Print Friendly

Kommentare (4)

Trackback-URL | RSS-Abonnement für Kommentare

  1. Maria sagt:

    Oh mensch das ist ja blöd, jetzt weiss ich nicht wen ich wählen soll, die Einen sind zu extrem, die Anderen zu ungenau…das ist wirklich schade, dass es nicht geklappt hat.

  2. Josef sagt:

    Gott sey mit Dir.

  3. Melanie sagt:

    hmm, ja, finde ich auch sehr blöd. Insgesamt finde ich ist der „Wahlkampf“ dieses Jahr eigentlich gar nicht vorhanden. 1 Monat vor Wahl wird der Wahlomat freigeschaltet, Wahlplakate gibt es auch kaum und wenn dann sehr klein. Ich fühle mich als Wähler da mal wieder umgangen. Man sollte sich doch mal erkundigen, wo die ganze Parteienfinanzierung so hingeht. Na wie auch immer, da ich persönlich dieses mal eher von den Etablierten weg will, bin ich auf die Violetten gestoßen. Auch nicht über irgendeine Art der Werbung, sondern über die Aufstellung der zur Wahl stehenden Parteien. Leider kann ich sie jetzt trotzdem nicht wählen – weder über das Direktmandat noch über die Liste. Das ist natürlich sehr doof. Ob man da nicht mal eher hätte anfangen können??? Naja, wie auch immer, jetzt ist ja nichts mehr zu machen, … ausser den 5 Kollegen Glück und Erfolg zu wünschen.

  4. Ruben sagt:

    Sehr sehr schönes Wahlprogramm welches genau mit meinen Wertevorstellungen übereinstimmt.Habe eurer Partei leider zu spät entdeckt:( Aber bei der nächsten Wahl habt ihr meine Stimme. 😉